TOEFL BAsics 101





Die Grundlagen des TOEFL



Du willst im Ausland studieren und hast beim Durchlesen der Bewerbungsunterlagen der Universität deiner Wahl gelesen, dass du den sogenannten „TOEFL“ ablegen musst. Falls du noch nie davon gehört hast bzw. überhaupt nicht weißt, was das ist, lies ruhig weiter. Dieser Artikel ist für dich.





TOEFL steht für „Test Of English as a Foreign Language“ und muss von Studierenden abgelegt werden, deren Muttersprache nicht Englisch ist und die im englischsprachigen Ausland bzw. an einer englischsprachigen Uni studieren wollen. Soll also heißen, mit diesem Test werden deine Englischkenntnisse überprüft, um sicher zu gehen, dass du in einem akademischen Umfeld mit deinem Englisch mithalten kannst. Entwickelt wurde der Test in Princeton vom Educational Testing Service (ETS).

Der TOEFL ist ein standardisierter Test und wird am Computer geschrieben bzw. ist er „internet based“. Man nennt ihn daher auch TOEFL-iBT. In Österreich kann man den TOEFL-iBT an folgenden Testcentern ablegen: Österreichischer Austauschdienst (ÖAD) in Wien, Real Training Solutions (RTS) Vienna und am Wifi Wien. Die Kosten des Tests betragen $ 260,-. Die Anmeldung erfolgt über die Webseite des ETS (www.ets.org).


Wie ist der Test generell aufgebaut?

Der TOEFL dauert max. 4,5 Stunden und besteht aus 4 Teilen: Reading, Listening, Speaking, Writing. Nach den ersten beiden Teilen hat man 10 Minuten Pause. Es gibt keinen Grammatikteil, da die Grammatik in allen 4 Fähigkeiten berücksichtigt wird. Im Reading-Teil bekommst du 3-4 wissenschaftliche Texte und musst dazu 36-56 Fragen beantworten. Im Listening-Teil hörst du Vorlesungen, Gespräche unter Studierenden und Diskussionen während eines Seminars und musst dazu 34-51 Fragen beantworten. Der Speaking-Teil umfasst 6 Aufgaben. Du wirst nach deiner Meinung gefragt z.B. zu einem bestimmten Thema, zu einem Gespräch, das du vorher hörst, und zu einem Text, den du vorher durchliest. Du hörst die Gespräche mit Kopfhörer und sprichst deine Antwort dann in ein Mikrofon. Du sprichst nicht mit einer realen Person! Das muss man vorher gut üben, da natürlich auch andere Studierende im Raum sind und gleichzeitig sprechen. Im Writing-Teil must du 2 Texte schreiben basierend auf einer Vorlesung, die du vorher hörst und einem Text, den du vorher durchliest, und du wirst nach deiner Meinung zu einem bestimmten Thema gefragt.


Wie wird man bewertet?

Die Bewertung erfolgt nach einem Punktesystem. Man kann maximal 120 Punkte erreichen, also 30 Punkte pro Teil. Durchfallen kann man bei dem Test nicht, da es immer darauf ankommt, welche Punktezahl von deiner Wunschuni im Ausland als Mindestpunkteanzahl gefordert wird. Diese Info entnimmst du aus den Bewerbungsunterlagen der jeweiligen Unis. Wenn du dich z.B. bei Harvard bewirbst, solltest du zumindest 100 Punkte erreichen. Die meisten Unis verlangen um die 70-80 Punkte, was nach dem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen einem B2-Niveau entspricht. Ab 95 Punkten ist man dann auf C1-Niveau. Zu bedenken ist, dass bei dem Test hauptsächlich dein Academic English bewertet wird (nicht die Alltagssprache)! Die Punkteanzahl für die Reading und Listening Teile erfährst du sofort nach dem Test. Außerdem kannst du nach dem Test entscheiden, ob deine Resultate direkt an eine Uni geschickt werden sollen oder nur an dich.


Wie lange soll man sich auf den TOEFL vorbereiten?

Das hängt natürlich davon ab, welches Englisch-Niveau du hast. Ich würde sagen, du solltest schon zumindest das B1-Niveau hinter dich gebracht haben, wenn du mit der TOEFL-Vorbereitung beginnst. Dann kannst du mit eine Vorbereitungszeit von ca. 50-80 Stunden rechnen. Du kannst dich selbständig auf den Test vorbereiten (das habe ich auch gemacht), wenn du fließend Englisch sprichst. Wenn du allerdings unsicher bist, dein Englisch ein bisschen eingerostet ist und du noch nie so einen langen, standardisierten Test am Computer mit Kopfhörer gemacht hast, solltest du dir unbedingt einen Trainer nehmen! Das spart dir viel Zeit und Nerven. Es gibt nämlich einige gute Strategien, wie man sich auf den TOEFL gezielt vorbereiten kann, die in keinem Buch stehen. Erfahrene Trainer bringen dich sicher schneller ans Ziel.


Mein Tipp: Mach den Test erst, wenn du sicher bist, dass du ihn wirklich brauchst, da die Testergebnisse nur 2 Jahre gültig sind!


Das waren die Basics zum TOEFL.

Gerne stehen wir dir bei Mother Tongue zur Verfügung, wenn du einen erfahrenen Coach zur Vorbereitung auf den Test brauchst. Kontaktiere uns einfach unter sarina@muttersprache.net.